Transformation

Wir sind aktiv und gestalten die Gesellschaft, in der wir leben. Eine sozial-ökologische Transformation ist möglich, wenn wir den Mut haben für Utopien und neue Denkweisen. Tausche dich bei uns mit Gleichgesinnten aus, werde selber aktiv und erlebe Wandel hautnah.

Tobias Thiele
Ansprechpartner:
Tobias Thiele

Stellvertretender Bundesgeschäftsführer

7t67h67i67e67l67e67Ø67n67a67t67u67r67f67r67e67u67n67d67e67j67u67g67e67n67d67.67d67e6
Tel. 030-29773271

Smarter Wandel?!

Digitalisierung kann uns den Alltag erleichtern – aber kann sie uns auch helfen, nachhaltiger zu leben? Denn dass viele Bereiche unseres Lebens immer digitaler werden, ist kaum abzuwenden. Die Frage ist doch eher: Wie können wir diese Transformation in unserem Sinne mitgestalten?  

Digi

Chatten, Musik hören, Infos recherchieren, telefonieren, spielen, Filme gucken … – Handy und Computer sind für die meisten von uns ein alltäglicher Begleiter. Doch was bedeuten zunehmende Digitalisierungsprozesse für Ökologie und globale Gerechtigkeit?

Können wir z.B. durch E-Book-Reader Papier sparen und so die Umwelt schonen? Uns auf Online-Plattformen mit anderen jungen Menschen vernetzten, um die nächste Anti-Kohle-Demo zu planen oder die nächste Foodsaving-Aktion zu organisieren? Versorgen uns Smart Grids in Zukunft intelligent und dezentral mit erneuerbaren Energien? Haben mehr Menschen einfachen Zugang zu Informationen und Bildung? Oder verschärfen sich an manchen Stellen die sozialen und ökologischen Probleme eher noch?

Wir wollen genauer hinschauen. Wir wollen Fragen stellen. Und Antworten finden.

Einigen ganz persönlichen Geschichten zu diesem Thema kannst du in den „Digital Stories“ unten lauschen. Hier geht es erstmal ganz grundsätzlich um die Frage: Wie digital ist eigentlich mein eigenes Leben? Welche persönlichen Erfahrungen, Erlebnisse und Gefühle verbinde ich mit „Digitalisierung“?

Förderhinweis

Das Projekt wird von 2018-2020 gefördert durch das Umweltbundesamt (UBA) im Auftrag des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Hinweis schließen

Cookies helfen der Naturfreundejugend Deutschlands, die Webseite für Dich besser zu gestalten. Wenn Du diese Webseite weiterhin besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.